Ozon-Eigenblut-Behandlung 

 

Die Ozon-EIgenblut-Therapie wirkt aktivierend auf die Immunzellen und Zellstoffwechsel, desinfizierend und durchblutungsfördernd.

Wie wird sie durchgeführt?

- große Ozon Eigenblutbehandlung: Dazu werden bis zu 200 ml Blut unter sterilen  Bedingungen entnommen und nach Anreicherung mit einem Ozon-Sauerstoff- Gemisch wieder zurück infundiert (über die bereits liegende Kanüle)

- kleine Ozon Eigenblutbehandlung: Dazu wird das entnommene Blut mit Ozon  angereichert und im Anschluß wieder in den Muskel verabreicht.

Die Behandlung kann eingesetzt werden z.B. bei:

  • chronischen Entzündungen 

  • akuten Infekten

  • Durchblutungsstörungen

  • bei chronischen Wunden

  • aktiviertem Gelenkverschleiß

  • allgemeiner Erschöpfung

  • Akne

  • Schuppenpflechte (Psoriasis)

weitere Informationen der Ärztliche Gesellschaft für Ozon-Anwendung in Prävention und Therapie e.V.

info deu.pdf